Start

Gewinnen in einem Online-Casino: Wie stehen die Chancen?

Für viele Menschen ist das Geschäft mit dem Online-Glücksspiel ein kleines Rätsel. Vielleicht spielen Sie einfach nur zum Spaß, und jeder Gewinn ist ein willkommener Glücksfall. Aber wie hoch sind die Gewinnchancen, wenn Sie online Wildz Casino oder ein anderes beliebtes Casino-Spiel spielen? Welches sind die Spiele, die Ihnen die besten Chancen bieten, und unterscheiden sie sich von den Spielen in einem Landkasino? Wir werden uns mit dem kniffligen Thema der Casino-Quoten beschäftigen, damit Sie beim nächsten Mal, wenn Sie auf der Suche nach dem besten Online-Live-Casino sind, umfassend darüber informiert sind, wie Sie Ihre Chancen verbessern können.

Casino-Quoten erklärt

Das erste, was man über die von kanadischen Casinos wie casinopilot.ca angebotenen Quoten beachten muss, ist, dass sie nicht genau der wahren Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ergebnisses entsprechen. Dies liegt an einem eingebauten mathematischen Vorteil für das Casino, ausgedrückt als Prozentsatz, der als Hausvorteil bekannt ist. Je niedriger die Zahl ist, desto besser ist sie für den Spieler und desto geringer ist der Vorteil des Casinos.

Spiele mit einem niedrigen Hausvorteil beinhalten Blackjack, und dieser kann mit etwas strategischem Spiel noch weiter gesenkt werden. Live-Online-Casinos und RNG-Blackjack-Spiele bieten in der Regel einen niedrigeren Hausvorteil als ein Land-Casino, was durch die schiere Anzahl der spielenden Kunden ermöglicht wird. Wenn Sie also in einem Live-Casino online spielen, haben Sie bereits einen leichten Vorteil. Dies gilt auch für andere angebotene Spiele, und die meisten Online-Casinos geben Auskunft über den Hausvorteil verschiedener Spiele.

Was Sie spielen sollten

Wir haben uns Craps angesehen, aber was ist mit dem beliebtesten der Online-Casinospiele, den Slots? Selbst wenn Sie im besten Online-Live-Casino spielen, stehen die Chancen gut, dass Sie irgendwann einmal die Walzen drehen wollen. Spielautomaten unterscheiden sich von Tischspielen, und hier müssen Sie nach dem RTP – Return to Player – suchen. Dies ist ein Maß für den Prozentsatz der Einsätze im gesamten Casino, die an den Spieler zurückgegeben werden, und im Gegensatz zum Hausrand ist die Gewinnwahrscheinlichkeit umso größer, je höher diese Zahl ist.

Die Spielautomaten werden natürlich vom Zufall und dem Zufallszahlengenerator bestimmt, und als solches können Sie nicht viel tun, um Ihre Gewinnchancen in einem bestimmten Spiel zu verbessern. Aber Sie können sich dafür entscheiden, clever zu spielen und nur Slots mit einem RTP von 96% oder mehr zu wählen. Progressive Jackpot-Spiele sind auch einen Versuch wert, wenn Sie an ernsthaften Gewinnen als Gegenleistung für kleine Einsätze interessiert sind. Der Jackpot wird zwischen den Spielern des Spielautomaten innerhalb des Kasinos gepoolt, und in vielen Fällen sind mehrere Online-Kasinos miteinander vernetzt, so dass der Preispool schnell auf erstaunliche Beträge anwachsen kann.

Was ist mit dem Live-Casino?

Heutzutage nimmt eine wachsende Zahl von Online-Casinos Live-Dealer-Online-Spiele in Anspruch. Hier interagieren Sie über Ihren Bildschirm mit einem echten Live-Dealer, und entscheidend ist, dass das Ergebnis nicht vom Zufallszahlengenerator, sondern auf altmodische Weise – von den Dealern selbst – diktiert wird. Dies verleiht dem Spiel einen Hauch von Authentizität, die selbst von den ausgeklügeltsten Video Poker- oder RNG-Blackjack-Spielen nicht wirklich reproduziert werden kann. Wenn es jedoch um die Chancen geht, gibt es keinen besonderen Vorteil, wenn man im Online-Casino live gegen seine simulierten Gegenspieler spielt.

Fazit – Können Sie die Chancen schlagen?

Wenn es eine Zauberformel gäbe, die garantieren würde, dass Sie jedes Mal die Oberhand behalten würden, würde selbst das beste Online-Live-Casino Kanadas Schwierigkeiten haben, im Geschäft zu bleiben. Natürlich hat das Casino immer einen gewissen Vorteil, aber wenn Sie die Quoten nicht schlagen können, können Sie sie zumindest verkürzen. Spielen Sie ein Low-House-Edge-Spiel wie Blackjack, und lernen Sie eine grundlegende Strategie, um Ihre Chancen zu verbessern. Spielen Sie nur Slots mit einem hohen RTP. Und schließlich sollten Sie daran denken, dass Sie online eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit haben als in einem Landcasino.

Die besten und schlechtesten Staaten, um Lotteriesteuern zu zahlen

Voltaire bezeichnete einmal den Optimismus als eine Form des Wahnsinns, und wenn es um das Lottospielen geht, könnte er nicht weit davon entfernt gewesen sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand den letzten wirklich großen Lotto-Jackpot gewinnt, war eine von über 290 Millionen – und doch tut es immer jemand.

Machen Sie sich auf ein wenig Realität gefasst, wenn sich dieser glückliche Jemand als Sie herausstellt. Erstens werden Sie nicht die ganze Summe erhalten, die in der Werbung angekündigt wird, wenn Sie Geld in einer Pauschalsumme nehmen. Dieser Betrag ist für diejenigen reserviert, die ihre Gewinne als Rentenzahlungen nehmen, die über eine Reihe von Jahren ausgezahlt werden. Der beworbene Jackpot ist der höchste Gewinn, den man als geduldiger Mensch gewinnen kann.

Als Nächstes sollten Sie wissen, dass der Steuermann kommen wird. Uncle Sam wird einen Teil Ihres Gewinns haben wollen, und die meisten Leute können erwarten, dass ihre staatliche Steuerbehörde ebenfalls einen Anteil erhalten wird. Aber einige Staaten sind viel freundlicher als andere, wenn es um Lotteriesteuern geht.

Wenn Sie in einem der schlimmsten Staaten leben, sollten Sie vielleicht sogar in Erwägung ziehen, einen Teil dieses Geldes für die Erhöhung der Einsätze und den Umzug zu verwenden – zumindest, wenn Sie vorhaben, wieder im Lotto zu spielen, und Sie verrückt genug sind, um zu glauben, dass Sie doppelt so viel gewinnen können.

Das ist Bundesgesetz.
Sie müssen sich von Anfang an mit dem Bundesrecht befassen, bevor Ihr Staat überhaupt eingeschaltet wird.

Der Internal Revenue Service verlangt, dass Lotteriebeamte von Ihren Gewinnen Steuern über einen bestimmten Betrag einbehalten müssen: 25 Prozent, wenn Sie nach Abzug der Kosten für Ihren Schein $5.000 oder mehr gewinnen.

Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie letztendlich 25 Prozent schulden, wenn alles gesagt und getan ist. Sie sind immer noch berechtigt, am Jahresende Ihre Steuererklärung vorzubereiten und jeden möglichen Abzug und jede mögliche Gutschrift, für die Sie sich qualifizieren können, zu beanspruchen. Das Finanzamt behandelt diese 25 Prozent genauso, wie wenn Ihr Arbeitgeber Steuern von Ihren Gehaltsschecks einbehält. Wenn Sie am Ende nicht so viel schulden, wird Ihnen die IRS eine Rückerstattung schicken.

Wenn Sie am Ende mehr als 25 Prozent schulden – und das ist angesichts der Steuerklasse, in die Sie ein wirklich bedeutender Jackpot drängen würde, wahrscheinlich – müssen Sie natürlich etwas mehr in diesen Gewinnen wühlen, um zusätzliche Steuern zu zahlen.

Welche Steuern werden einbehalten?

FICA-Steuern – Soziale Sicherheit und Medicare – sind Beschäftigungssteuern. Sie werden auf das Arbeitseinkommen erhoben, so dass Sie hier einer Kugel ausweichen können. Lotteriegewinne sind von der Steuer befreit, weil sie kein Arbeitseinkommen sind. Die 3,8-prozentige Nettokapitalertragssteuer gilt auch nicht für Lotteriegewinne.

Aber Ihre Gewinne gelten als nicht verdientes Einkommen, so dass Sie auf Bundesebene und oft auch auf Landesebene Einkommenssteuer auf das Geld zahlen müssen. Dies wirft ein Schlaglicht auf die Steuerklassen und Steuersätze, denn dies ist der Betrag, den Sie am Ende von dem, was von Ihrem Gewinn übrig bleibt, bezahlen, nachdem Sie alle möglichen Abzüge und Kredite in Anspruch genommen haben.

Die oberste Steuerklasse des Bundes liegt ab 2018 bei 37 Prozent des Gesamteinkommens über 500.000 Dollar, oder 600.000 Dollar, wenn Sie verheiratet sind und eine gemeinsame Erklärung abgeben.

Planen Sie die Zahlung von Einkommenssteuer zu diesem Satz für den Teil Ihrer Gewinne ein, der den geltenden Betrag übersteigt.

Eine der Abzüge, die Sie auf Ihrer Bundeserklärung vornehmen können, um zu versuchen, ein wenig an Ihrer Steuerrechnung zu sparen, ist die Einkommenssteuer, die Sie an Ihren Staat für Ihre Gewinne zahlen müssen. Das hilft, aber nicht viel. Der Tax Cuts and Jobs Act begrenzt diesen Einzelpostenabzug auf 10.000 Dollar für die Steuerjahre 2018 bis 2025, und 10.000 Dollar sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn Ihre Gewinne wirklich bedeutend sind.

Aber Sie werden ihn trotzdem in Anspruch nehmen wollen. Zumindest können Sie etwas als Gegenleistung für Einkommenssteuern bekommen, die Sie Ihrem Staat schulden könnten.

Die schlimmsten Staaten für Lotteriesteuern

An einigen Orten werden Lotteriegewinne so stark besteuert, dass Sie vielleicht andere Glücksspiele in Betracht ziehen sollten, wenn Sie in einem dieser Orte wohnen. Offensichtlich stellen die Staaten mit den höchsten Spitzensteuersätzen die härteste Steuerbelastung dar, und von diesen nimmt New York den Spitzenpreis als den absolut schlechtesten an – zumindest wenn Sie in Yonkers oder New York City leben, denn die Stadt wird ihren eigenen Anteil an Ihren Gewinnen haben wollen.

Der Spitzensteuersatz von New York beträgt 8,82 Prozent ab 2018, aber dann müssen Sie noch einmal 3,876 Prozent für die Gemeindesteuer hinzurechnen. Das sind beachtliche 12,696 Prozent Ihrer Gewinne. Das sind etwa 12,69 Millionen Dollar, wenn Sie in einer 100-Millionen-Dollar-Lotterie gewinnen, also etwas mehr als die 10.000 Dollar, die Sie für die Staatssteuern auf Ihrer Bundeserklärung geltend machen können. Es ist sogar viel mehr als 10.000 Dollar, wenn Sie nur 1 Million Dollar gewinnen. Ihre Steuerrechnung beträgt immer noch fast 127.000 Dollar.

Aber wenn Sie anderswo in New York leben, fällt der Staat tatsächlich auf den siebten Platz. Oregon liegt mit einem Spitzensteuersatz von 9,90 Prozent ab 2018 an erster Stelle, und Minnesota liegt mit 9,85 Prozent auf dem zweiten Platz. Dann kommt Iowa mit 8,98 Prozent, dann New Jersey mit 8,97 Prozent. Der District of Columbia und Vermont liegen mit 8,95 Prozent gleichauf.

Abgerundet wird die Liste der Bundesstaaten mit signifikant hohen Steuersätzen:

  • Wisconsin: 7,65 Prozent.
  • Idaho: 7,40 Prozent
  • Maine: 7,15 Prozent
  • South Carolina: 7,0 Prozent


Sie werden überall sonst weniger als 7,0 Prozent zahlen, vorausgesetzt, Ihr Staat nimmt an einer nationalen Lotterie teil und es

Wie hoch sind die Gewinnchancen in der Lotterie?

Mehr als ein Drittel der Amerikaner glaubt, dass ein Lottogewinn die einzige Möglichkeit ist, sich jemals bequem zur Ruhe setzen zu können. Aber die Chancen, entweder den Powerball oder Mega Millions zu gewinnen, liegen bei etwa 1 zu 292,2 Millionen bzw. 1 zu 302,6 Millionen.

Vergleichen Sie diese Quoten mit einigen anderen unwahrscheinlichen Szenarien und überlegen Sie, ob es nicht einen narrensichereren Weg gibt, Ihre finanzielle Zukunft zu sichern. Strategien, mit denen Sie eher einen großzügigen Ruhestand gewinnen können, hängen nicht von blindem Glück ab – sondern von gerechter Disziplin.

Dinge, die wahrscheinlicher sind als ein Lotteriegewinn
Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie im Lotto groß rauskommen? Nun, die Chancen sind viel schlechter als die Wahrscheinlichkeit, dass Sie an einem von ihnen sterben:

Ein Flugzeugabsturz: 11 Millionen zu eins
Autounfall: 103 zu eins
Aus dem Bett fallen: 2 Millionen zu eins
Ertrinkende Badewanne: 804.000 zu eins
Fleischfressende Bakterien: 1 Million zu eins
Blitzeinschlag: 2 Millionen zu eins
Hundemissbrauch: 700.000 zu eins
Schlangenbiss oder Bienenschnur: 100.000 zu eins
Hai-Angriff: 3,75 Millionen zu eins
Es stellt sich heraus, dass das Schwimmen mit den Haien sicherer ist als das Streicheln eines Hundes, das Fahren mit dem Auto oder das Schlafen im Bett.

Wenn Sie sich aufgrund dieser Statistiken ein wenig paranoid fühlen, sollten Sie sich aufmuntern. Es ist auch wahrscheinlicher, dass viele gute Dinge passieren als ein Lotteriegewinn. So stehen die Chancen, ein Filmstar zu werden, nur 1,5 Millionen zu eins, die Chancen, beim Poker einen Royal Flush in der ersten Hand zu bekommen, nur 649.740 zu eins, und die Chancen, mit einem Supermodel auszugehen, nur 88.000 zu eins.

Um das alles zu relativieren, bedenken Sie Folgendes. Wissenschaftler berechneten im Jahr 2004, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der Asteroid 2004 MN4 am 13. April 2029 die Erde trifft, 40 zu 1 beträgt. Der Asteroid ist etwa eine Viertelmeile größer als der Asteroid, der den Meteoritenkrater in Arizona ausgehöhlt hat. Und es war immer noch wahrscheinlicher, dass er den Planeten treffen würde, als dass Sie den Jackpot knacken würden.

Zum Glück für die Erdbewohner haben die Wissenschaftler ihre Vorhersagen für den Asteroiden revidiert; es wird nicht mehr vorhergesagt, dass er überhaupt die Erde treffen wird, sondern nur noch sehr knapp. Ihre Chancen, im Lotto zu gewinnen, sind ebenso gering.

Wie Sie Ihre Gewinnchancen verbessern können
Wenn Sie all diese Statistiken gelesen haben und immer noch Lotto spielen wollen, hier sind einige Möglichkeiten, Ihre Chancen zu verbessern. Erstens: Verwenden Sie die computergenerierten Zahlen, denn sie sind in der Regel die glücklichsten, und es besteht eine geringere Chance, dass jemand anders eine doppelte Zahl auswählt. Außerdem waren nur 30 % der Gewinnzahlen die „Glückszahlen“ der Spieler. Was auch immer Sie tun, wählen Sie nicht die „Glückszahlen“ Sieben, 11 oder einen Geburtstag; Sie können sicher sein, dass jemand anderes diese Zahlen ebenfalls ausgewählt hat.

Achten Sie auch darauf, dass Sie den zweiten Preis von 1 Million oder 2 Millionen Dollar im Powerball spielen, bei dem Sie nur fünf der sechs Zahlen treffen müssen. Diese Chancen stehen bei einer von 5 Millionen. Noch bessere Chancen haben Sie, wenn Sie nur in den staatlichen Lotterien spielen, statt in der nationalen.

Wie Sie Ihre Chancen auf den Eintritt in den Ruhestand verbessern können
Wenn Sie zu denjenigen gehören, die die Lotterie als ihre beste Chance für den Ruhestand betrachten, ziehen Sie stattdessen diesen Vergleich in Betracht: Nehmen wir an, Sie kaufen 20 Jahre lang jede Woche ein Lotterielos im Wert von 2 Dollar. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie gewonnen hätten, ist aufgrund der Chancen gering.

Wenn Sie stattdessen diese 2 Dollar pro Woche in Wertpapiere investiert hätten und eine Rendite von 5% erhalten hätten, hätten Sie 3.528 Dollar angesammelt. Das klingt vielleicht nicht nach viel, aber wenn Sie stattdessen 2 Dollar pro Tag investieren würden, hätten Sie nach 20 Jahren 24.663 Dollar erhalten. Vor der Finanzkrise von 2008 lag die durchschnittliche Aktienmarktrendite bei 10% pro Jahr; wenn Sie diese Rendite über 20 Jahre hinweg erzielen, dann würden Ihre 2 Dollar pro Tag zu 43.721 Dollar werden. Das mag nicht ausreichen, um in den Ruhestand zu gehen, aber wenn Sie die Rendite auf 5 Dollar pro Tag erhöhen würden, hätten Sie am Ende 109.283 Dollar. 10 Dollar pro Tag würden Ihnen 218.553 Dollar einbringen. Das ist einleuchtend.

Der Punkt ist, dass Sie bessere Chancen auf eine erfolgreiche Pensionierung haben, wenn Sie diese planen, als wenn Sie Lotto spielen. Sie müssen sich nicht auf Schicksal, Zufall oder Glück verlassen. Ab heute können Sie die Dinge selbst in die Hand nehmen.